Vorschlage

Chalkidiki , die sich südlich von Thessaloniki ausbreitet, ist die zweite geographische Formation dreier Beine außer Peloponnes . Dieses Gebiet ist das größte Urlaubszentrum Nordgriechenlands.

 

 

Es verfügt außerdem auch über ein Casino in Porto Karas , gerade mal 25 km von Psakoudia entfernt, wo sich auch der Sitz von Koktsdis House befindet.

 

 

Im Innenland herrscht der wunderschöne und hohe Berg Cholomondas und es ist ein fast landwirtschaftliches Gebiet voll mit kleinen Dörfern und den Seen Koronia und Volvi .

 

 

Chalkidiki verfügt uber große, sandige Strände und über Forsthügel, die in die kristalklaren Gewässer der nordlichen Agais eintauchen. Das Wetter ist milder und feuchter als im restlichen Nordgriechenland und der Sommer hier ist frischer als auf den kleinen Inseln oder auf Kreta.

Die Fischertavernen von Chalkidiki sind berühmt für die frischen Fische. Das südlichste Ende der Halbinsel befindet sich genau in der Mitte, die das Mittelmeer mit dem Schwarzen Meer verbindet, und der Fischfang ist hier reich und frisch.

 

 

 

 

Jedes der drei Beine der Halbinsel Chalkidikis hält einen einzigartigen Charakter und eine einmalige Atmosphäre aufrecht.

Sithonia , in der Mitte von Chalkidiki , mit ihren Gebirgslandschaften, den weitreichenden Fichtenwäldern, den endlosen weißen Stränden mit den Grotten und der idylischen Landschaft. Wenn Sie auf der Küstenstraße entlangfahren, vorbei an Fichtenwälder und wunderbare Ufer, kann es sein, dass Sie kilometerlang keiner Seele begegnen. Die Dörfer sind die malerischten auf Chalkidiki . Am östlichen Ufer befindet sich Stagira , welcher Aristoteles Geburtsort ist. Am östlichen Fuß, der Berg Athos , das älteste gottesstaatliche Gebiet der Welt. Hier findet man viele Klöster, die vor tausenden von Jahren während der byzantinischen Zeit errichtet wurden und immer noch unter mittelalterlichen Regeln bestehen.

 

 

 

Der Berg Athos ist eines von Griechenlands Schmustücken und ein einmaliges Ziel für die ganze Welt. Heute existieren 20 Orthodoxe Klöster.

Es ist ebenfalls ein Ort der Seelenruhe und der Ehrerbietung. Tausende Männer kommen jedes Jahr hier her, um einfach und gemeinsam mit den Mönchen zu leben. Sie wachen um 04:00 Uhr morgens auf und nehmen teil an der Morgenversammlung, sie teilen das simple Mal der Mönche –Brot, Oliven, Hulsenfrüchte und Wein. Sie kommen, um die Ruhe zu genießen und um den Verzicht der Außenwelt zu erleben, den dieser Ort bietet. Sie suchen nach der geistigen Führung der Mönche, indem sie Fragen und mögliche Zweifel über ihr Leben zur Sprache bringen. In den letzten Jahren besucht der Prinz von Wales systematisch eines der Kloster für einige Tage während seines jahrlichen Sommerbesuchs in der Agais.

 

 

 

 

Das Gebiet ist von der Westküste von Ouranoupoli und von der Ostküste von Ieriso aus zu erreichen. Die Boote machen Halt auf dem Weg zur Südseite der Halbinsel an den diversen Klöstern, die sich am Ufer befinden. Die Besucher müssen mit den Klöstern in Kontakt kommen und vor ihrer Ankunft buchen. Und dies, weil sie einen Platz finden müssen , der ihnen Gastfreundschaft gewehrt, da keine Kosten entstehen und auch die Mahlzeiten kostenlos sind.

Männer, Sie müssen vorbuchen, um den Berg Athos mehr als einen Tag zu besuchen und um sich auf eine Reise mit der Zeitmaschine in die mittelalterliche Epoche vorzubereiten.